Newsbeitrag

Wirtschaftshanse organisiert Geschäftsreise nach Russland

Deutsche Firmen besuchen russische Agrarunternehmen

Die Wirtschaftshanse besucht von Sonntag bis kommenden Mittwoch (13.8.-16.8.2017) mit mehreren Unternehmen auf Einladung der russischen Adept-Gruppe die Hansestadt Veliky Novgorod. Bei der viertätigen Geschäftsreise besichtigen die Teilnehmer verschiedene landwirtschaftliche Betriebe und Produktionsstätten des russischen Agrar-Unternehmens. Die Adept-Gruppe gehört mit mehr als 3.500 Mitarbeitern und einer Wachstumsrate von rund zehn Prozent/Jahr zu den größten dynamisch wachsenden Unternehmen im russischen Agrarsektor.

Neben Besichtigungen stehen der Meinungsaustausch zu verschiedenen landwirtschaftlichen Themen sowie ein Treffen mit dem Bürgermeister von Veliky Novgorod, Yuri Bobryschew, auf dem Programm.

Die Adept-Unternehmensgruppe ist Mitglied der Wirtschaftshanse. Sie ist mit mehreren Tochterfirmen in den Bereichen Ackerbau, Viehzucht (Schweine, Kühe, Hühner), Produktion, Verarbeitung und Vertrieb eigener Produkte aktiv. Das Unternehmen will in großem Umfang expandieren und sucht Geschäftspartner in Deutschland. Über den Wirtschaftsbund Hanse entstanden bei dem Besuch einer russischen Delegation der Adept-Gruppe vor drei Monaten in Ostwestfalen bereits erste Kontakte zu Firmen in der Region.

„Über unser großes europäisches Netzwerk aus Unternehmen, Kommunen, Verbänden und wissenschaftlichen Organisationen können wir schnell und unkompliziert Kontakte vermitteln. Zudem haben sich unsere Mitglieder dem hanseatischen Codex des ehrbaren Kaufmanns verpflichtet. Das schafft Vertrauen, auch wenn man sich noch nicht persönlich kennt“, sagt Marion Köhn, Geschäftsführerin der Wirtschaftshanse.

Zurück